Tödlicher Freizeitunfall auf Ski-Piste


Freiburg (rd.de) – Zwei Ski-Fahrer kollidierten am Sonntagnachmittag (24.01.2016) auf dem Feldberg in der Nähe von Freiburg.

Rettungshubschrauber der REGA im Einsatz. Foto: fotolia/Schlierner

Rettungshubschrauber der REGA im Einsatz. Foto: fotolia/Schlierner

Nach der Alarmierung waren zehn Bergretter der Bergwacht Schwarzwald innerhalb kürzester Zeit vor Ort. Sie fanden die beiden Ski-Fahrer leblos vor und begannen umgehend mit der Reanimation. Nach einer halben Stunde ohne Erfolg wurden die Wiederbelebungsversuche eingestellt. Mehrere Zeugen des Unfalls mussten von einem Krisen-Interventions-Team betreut werden.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Warum es zu dem schweren Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Wie die Polizei mitteilt, tugen beide Ski-Fahrer Helme und befuhren eine Familienabfahrt. Hinweise auf Alkoholkonsum lagen nicht vor. Bei beiden Fahrer habe es sich nicht um Anfänger gehandelt.

Neben der Bergwacht und dem Rettungsdienst waren der Schweizer Rettungshubschrauber „Rega 2“ aus Basel und der Freiburger Rettungshubschrauber „Christoph 54“ im Einsatz.

(26.01.2016)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?