Schwerer Unfall beim Hornschlitten-Rennen


BF Stgt Rettungsdienst Feuerwehr Stuttgart, Feuerwache 5

Oberwiesenthal (pol) – Beim traditionellen Hornschlitten-Rennen in Oberwiesenthal kam es am Samstagmittag (05.03.2016) zu einem Unfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden.

Kurz nach 13:00 Uhr war nach Angaben der Polizei eine Schlittenbesatzung bei der Abfahrt gestürzt. Der führerlose Schlitten fuhr anschließend offenbar weiter, zerriss dabei ein Absperrband und stürzte einen Abhang hinunter. Dabei kollidierte das Gefährt mit einem 46-jährigen Mann und einem dreijährigen Mädchen.

Mehrere Personen versuchten vergeblich, den Schlitten zu stoppen. Letztlich prallte der Schlitten auf eine Bank und kam dort zum Stehen.

Der 46-Jährige wurde ebenso schwer verletzt wie eine 52-Jährige, die sich auf dem Schlitten befunden hatte. Drei weitere Personen trugen leichte Verletzungen davon. Zur Schwere der Verletzungen des Kindes machte die Polizei keine Angaben.

Der Rettungsdienst war mit mehreren Kräften und unter anderem einem Rettungshubschrauber vor Ort. Nach der Erstversorgung wurden die Verletzten in verschiedene Kliniken gebracht.

(07.03.2016)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?