Bademantel ging in Flammen auf


Reutlingen (rd.de) – Bei einem Brand am Dienstagnachmittag (26.01.2015) hat sich eine 89-jährige Frau aus Reutlingen lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Unfall mit einem RTW auf Alarmfahrt. Foto: fotolia/Christian Müller

Unfall mit einem RTW auf Alarmfahrt. Foto: fotolia/Christian Müller

Wie die Polizei mitteilt, befand sich zum Unfallzeitpunkt eine 32-jährige Haushaltshilfe in der Wohnung der 89-Jährigen. Die ältere Frau saß in einem Sessel im Wohnzimmer. Neben sich hatte sie eine brennende Kerze stehen. Die Haushalthilfe hörte plötzlich aufgeregte Rufe der Frau. Als sie zu ihr eilte, kam ihr die 89-jährige mit ihrem Rollator im brennenden Bademantel entgegen.

Die 32-Jährige zog der Frau die brennende Kleidung aus, löschte sie ab und verständigte die Feuerwehr. Einsatzkräfte brachten die Frau ins Freie und übergaben sie dem Rettungsdienst. Rettungsfachkräfte und ein Notarzt stabilisierten die Patientin.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Sie zog sich bei dem Unfall lebensgefährliche Verbrennungen sowie eine Rauchgasvergiftung zu. Zur weiteren Behandlung brachte der Rettungsdienst die Frau in ein Krankenhaus. Die Haushaltshilfe erlitt leichte Verbrennungen und musste zur ambulanten Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden.

(27.01.2016)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?