Toter und Verletzte bei RTW-Unfall


Bockenem (rd.de) – Einen Toten und zwei Verletzte forderte der Unfall eines Rettungswagens am frühen Montagabend (01.02.2016) in Bockenem bei Hildesheim.

Ein RTW war nach Angaben der Polizei und Feuerwehr gegen 17:30 Uhr auf der Landesstraße 497 in Richtung Bodenstein unterwegs. An Bord befand sich unter anderem ein Patient, der aus einem Krankenhaus nach Hause gebracht werden sollte. In Höhe Mahlum wurde das Fahrzeug des DRK von einer heftigen Windböe erfasst und in den gegenüberliegenden Straßengraben gedrückt. Dabei streifte der Rettungswagen einen Baum. Halb auf der Seite liegend kam das Fahrzeug zum Stillstand.

Bei dem Unfall wurde der Patient tödlich verletzt. Der den Mann betreuende Rettungsassistent erlitt schwere Verletzungen. Er musste mit einem Rettungshubschrauber nach Hannover in eine Klinik geflogen werden. Der Fahrer des RTW erlitt leichte Verletzungen. Er wurde mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht.

Den Bericht des NDR zu diesem Unfall sehen Sie hier.

(03.02.2016)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?