Tätlicher Angriff auf Helfer in Bremerhaven


Bremerhaven (BF) – Die Berufsfeuerwehr Bremerhaven informiert, dass es Freitagnacht (22.02.2013) zu tätlichen Übergriffen auf Einsatzkräfte des Rettungsdienst gekommen war.

Gegen 23:50 Uhr rückte die Beamten der Berufsfeuerwehr zu einem Rettungsdiensteinsatz in den Stadtteil Geestemünde aus. Am Einsatzort beschimpften und bespuckten Unbeteiligte einen Rettungssanitäter zunächst. Anschließend attackierten sie den 31-Jährigen mit einem Faustschlag. Der Feuerwehrmann erlitt eine Fraktur des Nasenbeins und musste in einem Krankenhaus versorgt werden. Einen notwendigen operativen Eingriff konnten die behandelnden Ärzte nicht ausschließen.

Zirka eine Stunde nach dem Vorfall rückte der Rettungsdienst in den Stadtteil Lehe aus. Dort lag eine hilflose Person auf der Straße. Als sich die Einsatzkräfte der Person näherten, trat diese um sich und verletzte einen Helfer am Bein.

„Diese Vorfälle zeigen, dass die Maßnahmen, die wir im letzten Jahr ergriffen haben, absolut richtig und vor allem notwendig sind“, betont Stadtrat Jörn Hoffmann. Die Berufsfeuerwehr hatte ein Deeskalationstraining für die Rettungskräfte eingeführt und eine Notruffunktion in die Funkgeräte einbauen lassen. Eine weitere Maßnahme: Das Umfeld der Rettungswagen wird von Kameras überwacht. „Bei einem Übergriff auf das Einsatzpersonal stellen wir grundsätzlich Strafanzeige“, erklärt Hoffmann.

Zu den Vorfällen in der Freitagnacht hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

7 Responses to “Tätlicher Angriff auf Helfer in Bremerhaven”

  1. Jupp Schmitz us Kölle on Februar 26th, 2013 20:11

    ich schlage langsam „Stirn-Kameras“ vor… Egal was die Piraten da oben im Land Bremen dann wieder jammern…

    Sowas muss sich ja wohl keiner von uns gefallen lassen und hinterher kommt es wieder zu einem Freispruch durch unsere Gerichte wegen „schwerer Kindheit“, „Drogenkonsum“ oder weiss der Kuckuck… Mit so einer Kamera, die ja auch in Tankstellen, Supermärkten oder sonst wo hängen…. Könnte es zumindest nicht mehr heissen „Aus Mangel an Beweisen…“ und unsere hoffentlich immer deeskalierende Handlungsweise wäre auch belegbar…

    UI, die Bremer haben die FMS Taste „0“ nachträglich eingebaut? Klingt ja schon fast schlechter als neen Ostfriesen-Witz, okay kam ja auch von neem Stadtrat …

    Es grüßt us Kölle
    Jupp Schmitz

  2. Herr Neumann on Februar 27th, 2013 13:07

    „Hilflose“ Personen, welche jedoch imstande um sich zu treten sollten liegen gelassen werden!!!

  3. Olaf on Februar 27th, 2013 19:33

    Liegen lassen, zu not zuschlagen bevor man seine eigene Gesundheit riskiert. Sonst zurückziehen, soll nicht heissen das man ebenso mit Gewalt antwortet. Egal was passiert bzw. uns passiert, wir als „Opfer“ stehen hinterher dumm da. Der Täter bekomt eh ein Schulterkloper

  4. Mike on Februar 27th, 2013 20:01

    Bei uns ist es schon vorgekommen, dass auf so eine Nummer in Gruppenstärke ausgerückt wurde, um die Täter zu suchen.

    Leider sind die Beschreibungen meistens wenig aufschlussreich und wenn doch mal jemand geschnappt wird, nehmen die Richter kulturelle Rücksicht.

  5. Jörn on März 1st, 2013 09:01

    @Mike: Rassismus in Reinkultur, oder wie habe ich Ihren letzten Satz zu verstehen?

    @Olaf: Persönliche Eignung als RettAss – FRAGEZEICHEN

    Schönes Wochenende! 🙂

  6. Urs on März 3rd, 2013 17:36

    Auch die Polizei wird immer öfters angegriffen. Gemäß VSPB (Verband schweiz. Polizeibeamter) sind die Angriffe auf Polizisten in den leztens Jahren um mehrere 100 % angestiegen.

    http://polizei24.ch/category/polizeiberuf-polizeijobs/gewalt-gegen-die-polizei/

    Kein Wunder, daß – wenn sogar Polizeieinsatzkräfte immer massiver angegriffen werden – dann auch Rettungskräfte Angriffen ausgesetzt sind.

    @Jörn: Seit wann ist es „rassistisch“, zu benennen, wer eine Straftat begeht? So ein Quatsch!

  7. Olaf on März 4th, 2013 18:08

    @ Jörn dann lebe weiter in Deiner Traumwelt.
    Na wenn Du es beurteilen kannst …..oh ja dann werde ich echt darüber nachdenken. ……….
    Kannst Dich mit den Tätern auf eine Stufe stellen
    Bin ich jetzt ein rassist?

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?