Bus-Unfall auf der A2: 28 leicht Verletzte


Kamen (ots) – Bei einem Unfall auf der Autobahn A2 in Höhe Kamen wurden am Mittwochmorgen (09.03.2016) laut Polizei 28 Personen – darunter 26 Schulkinder – leicht verletzt.

Bunsunfall A2 Kamen_580

Feuerwehr und Rettungsdienst richten den Bereitstellungsraum in der Nähe der Unfallstelle ein.

Nach Angaben der Polizei befand sich ein Reisebus mit 62 Schulkindern und drei Lehrern an Bord gegen 08.45 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Oberhausen. Als zwei vorausfahrende Lkw verkehrsbedingte bremsen mussten, konnte der 43-jährige Busfahrer sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Der Versuch einer Vollbremsung und nach links auszuweichen verhinderten die Kollision mit dem hinteren Lkw nicht.

Die Lastwagen wurden durch die Wucht des Aufpralls ineinandergeschoben. Die Lkw-Fahrer überstanden den Unfall unverletzt. Im Bus wurden jedoch 28 Personen leicht verletzt. Unter ihnen befanden sich der Busfahrer, eine Lehrerin sowie 26 Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem starken Kräfteaufgebot vor Ort. Die Leitstelle löste „MANV 2“-Alarm aus. Unter anderem wurden der Löschzug 1 aus Kamen, der Fernmelde- und Rettungszug des Kreises Unna und eine Schnell-Einsatz-Gruppe des DRK alarmiert. Auch aus Dortmund und Hamm waren Helfer im Einsatz. Nach der Sichtung und Erstversorgung brachten Rettungswagen die Verletzten in zwölf Krankenhäuser.

Polizei und Feuerwehr kümmerten sich zusammen mit Verantwortlichen der betroffenen Schule um die Betreuung sowie die Weiterfahrt der unverletzten Schüler. Mit einem Betreuungsbus der Berufsfeuerwehr Dortmund seien die Betroffenen zur Feuer- und Rettungswache nach Lünen gebracht worden, wo sie weiter betreut und später abgeholt wurden, heißt es auf der Website der Feuerwehr Kamen.

(10.03.2016; Foto: Feuerwehr Kamen)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?