Bienenschwarm attackiert Schulklasse: 22 Verletzte


Bad Fallingbostel (rd_de) – Ein Bienenschwarm hat am Donnerstag (10.08.2017) in einem Wald bei Bad Fallingbostel (Heidekreis) eine Schulklasse angegriffen. 22 Kinder wurden verletzt, drei davon zeigten allergische Reaktionen.

Die Schulklasse aus Bremen befand sich gegen 10.45 Uhr auf einer Wanderung im Wald. Plötzlich attackierte ein Schwarm Bienen die Schüler. Die Kinder ergriffen die Flucht. Dabei teilten sie sich in zwei Gruppen, wobei eine zurück in Richtung Jugendherberge lief; die andere Gruppe flüchtete zu einem nahegelegenen Freibad. Mitarbeiter des Freibades übernahmen die Erstversorgung der Schüler.

Die Lehrer setzten währenddessen einen Notruf ab. Ihnen war bekannt, dass einige der Kinder gegen bestimmte Insekten allergisch waren.

Daraufhin alarmierte die Leitstelle unter dem Stichwort „Massenanfall an Verletzten“ (MANV) ein Großaufgebot an Rettungskräften aus dem gesamten Landkreis.

Nachdem der Organisatorische Leiter Rettungsdienst eintraf und sich ein Bild der Lage machte, konnte er einige Rettungsmaßnahmen zurücknehmen.

Insgesamt sind 22 Kinder von den Bienen gestochen worden. Drei zeigten Anzeichen einer anaphylaktischen Reaktion. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Einsatzkräfte versorgten die übrigen Schüler mit Kühlpacks und Gel.

(11.08.2017; Foto: Feuerwehr Heidekreis)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

One Response to “Bienenschwarm attackiert Schulklasse: 22 Verletzte”

  1. Uwe Storch on August 12th, 2017 12:06

    Super, endlich mal ein Disponent, der früh MANV auslöst. Zurückfahren kann man immer noch, aber nachalarmieren bedeutet immer eine Zeitverzögerung.
    Gut gemacht !

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?