Verbrennungen nach Verpuffung auf Werft


Heiligenhafen (ots) – Auf einer Yachtwerft in Heiligenhafen kam es am Mittwoch (17.02.2016) zu einer Verpuffung.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge war ein 20-jähriger Mitarbeiter der Yachtwerft in Heiligenhafen mit Arbeiten an einem Kessel beschäftigt. Gegen 15.10 Uhr kam es im Zuge dieser Arbeiten zu einer Verpuffung, bei der sich der 20-Jährige Verbrennungen zuzog. Anschließend konnte der Mann die Halle noch allein verlassen und den Rettungsdienst alarmieren.

Der Verunfallte wurde nach kurzer Behandlung durch den Rettungsdienst und einen Notarzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Lübecker Klinik geflogen. Über die Schwere der Verbrennungen liegen keine Informationen vor.

(19.02.2016; Symbolfoto: DRF Luftrettung)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?