DGzRS

Kühlungsborn: “Konrad-Otto” rettete zwei Schwerverletzte

April 23, 2015

Kühlungsborn (rd.de) – An der Nordmole des Boothafens von Kühlungsborn ereignete sich am späten Mittwochabend (22.04.2015) ein Unfall mit einem Motorboot. Das Boot kollidierte mit sehr hoher Geschwindigkeit mit der Mole. Die Besatzung des Seenotrettungsbootes “Konrad-Otto” der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) rettete zwei Männer. mehr lesen…

DGzRS: neues Typschiff schwimmt in seinem Element

April 15, 2015

Der neue Seenotkreuzer - noch unter der internen Baunummer SK 35 - wurde zu Wasser gelassen. Foto: DGzRS

Der neue Seenotkreuzer – noch unter der internen Baunummer SK 35 – wurde zu Wasser gelassen. Foto: DGzRS

Bremen (rd.de) – Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat ein neues Typschiff in ihrer Flotte. Der 28 Meter lange Seenotrettungskreuzer wird künftig auf Amrum stationiert. Die offizielle Taufe findet am 30.05.2015 zum 150-jährigen Bestehen der DGzRS statt. mehr lesen…

150 Jahre DGzRS: eine Flagge aus dem Weltraum

April 7, 2015

DGzRS_Alexander Gerst_WeltraumflaggeBremen (rd.de) – Ein außergewöhnliches Geschenk hat der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst zum 150. Geburtstag der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) vorbereitet. Auf seiner Mission zur ISS hatte er eine Flagge mit dem Logo der DGzRS mitgenommen und zeitgleich eine Videobotschaft verfasst. Beide werden auf den Jubiläumsfeierlichkeiten Ende Mai 2015 zu sehen sein. mehr lesen…

Video: Die “Hermann Marwede” in schwerer See

April 2, 2015

Hermann Marwede Seenotretter Sturm Fahrt DGzRS 290px

Helgoland (rd.de) – Auf einem Übungsflug der Marineflieger sind am Dienstag (31.03.2015) spektakuläre Aufnahmen des Seenotkreuzers “Hermann Marwede” entstanden. Das Schiff der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) kämpfte sich während des Sturmtiefs “Niklas” bei Windstärken von neun bis elf Beaufort und Windgeschwindigkeiten über 115 km/h durch die Deutsche Bucht – ein beeindruckendes Video. mehr lesen…

Amrum: Mutter mit Kindern aus Watt gerettet

März 23, 2015

Wittdün (DGzRS) – Mit dem Tochterboot „Japsand“ des Seenotrettungskreuzers „Vormann Leiss“ haben die Amrumer Seenotretter am Sonntagvormittag (22.03.2015) eine Mutter mit zwei kleinen Kindern gerettet. mehr lesen…

Seenotrettungsübung als Interschutz-Werbung

März 12, 2015

Cuxhaven (pm) – Drei Monate vor Beginn der Interschutz nutzte die Deutsche Messe AG vergangene Woche eine Seenotrettungsübung des Havariekommandos in der Nordsee, um auf die bevorstehende Messe hinzuweisen. mehr lesen…

Seenotretter: 2014 fast 2.200 Mal im Einsatz

Januar 29, 2015

Bremen (DGzRS) – Die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben im vergangenen Jahr 768 Menschen aus Seenot gerettet und Gefahr befreit. Diese und andere Zahlen haben die Seenotretter am Dienstag (27.01.2015) an Bord des Seenotrettungskreuzers „Hermann Marwede“ in Cuxhaven vorgestellt. mehr lesen…

Thema „Rettung“ auf der Wassersportmesse Boot 2015

Januar 20, 2015

Düsseldorf (DLRG/DGzRS/DRK) – Einsatzkräfte aus dem Wasserrettungsdienst kommen in diesem Jahr auf der Wassersportmesse „boot“ (17.-25. Januar) in Düsseldorf besonders auf ihre Kosten. Fast jeden Tag stehen Programmpunkte auf dem Kalender, die einen Besuch der Messe lohnen. Die DLRG und DRK Wasserwacht haben sich ebenso wie die Seenotretter der DGzRS einiges einfallen lassen. mehr lesen…

Gefährliche Rettung vom Scharhörnriff

Dezember 8, 2014

Cuxhaven (DGzRS) – Die Seenotretter der Station Cuxhaven haben Samstagabend (06.12.2014) ein Schiff, das Windparkanlagen in der Nordsee versorgt, vom Scharhörnriff geborgen. mehr lesen…

DGzRS startet neues Telemedizin-Projekt

Dezember 4, 2014

Bremen (DGzRS) – Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) setzt künftig auf ein neues Telemedizin-System. Wie die Seenotretter in einer Pressekonferenz bekannt gaben, kooperieren sie dabei mit der Berliner Universitätsklinik Charité und dem Unfallkrankenhaus Berlin (ukb). Die neue Technologie soll die Notfallversorgung für Patienten bei medizinischen Notfällen und auf Offshore-Windkraftanlagen erleichtern. mehr lesen…

Nächste Seite »