DBRD

Notfallsanitäter: DBRD kritisiert Feuerwehren in NRW

November 3, 2014

Offenbach/Queich (DBRD) – Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst (DBRD) kritisiert die Pläne der Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen, wonach die Umsetzung des Notfallsanitäter-Gesetzes (NotSanG) erst in über 15 Jahren erfolgen soll. Nach Meinung des DBRD sei dies „unverantwortlich und absolut inakzeptabel“. mehr lesen…

Baden-Württemberg: DBRD übt scharfe Kritik

Juli 31, 2014

Offenbar/Queich (DBRD) – Scharfe Kritik an der Landesregierung Baden-Württembergs übt der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst (DBRD). In einer Mitteilung von Mittwoch (30.07.2014) prangt der Berufsverband vor allem die Hilfsfristregelung an. mehr lesen…

DBRD: Initiative gegen Kindesmisshandlung

Mai 19, 2014

Offenbach/Queich (pm) – Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst (DBRD) wird sich ab sofort im Kampf gegen Kindesmisshandlung engagieren. mehr lesen…

Notfallsanitäter: Werden Vorgaben missachtet?

März 12, 2014

Offenbach (pm) – Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst (DBRD) informierte am Montag (10.03.2014) darüber, dass in einigen Bundesländern die staatlichen Prüfungen und staatlichen Ergänzungsprüfungen zum Notfallsanitäter offenbar nicht nach den Vorgaben der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (APrV) durchgeführt werden. Der DBRD nehme dies „mit großer Sorge wahr“, heißt es in einer Mitteilung des Verbands. mehr lesen…

DBRD: Info-Flyer zum Thema „Gewalt“

Mai 15, 2013

Offenbach (DBRD) – Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst (DBRD) hat einen Info-Flyer für Einsatzkräfte unter dem Thema „Gewalt gegen Rettungsdienstkräfte hinnehmen?“ herausgebracht. mehr lesen…

Bundesrat stimmt NotSanG zu

März 22, 2013

Berlin (rd.de) – Der Deutsche Bundesrat hat am Freitagvormittag (22.03.2013) in letzter Sitzung dem Entwurf zum Gesetz über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters (NotSanG) zugestimmt. Eine Diskussion über die Gesetzesvorlage erfolgte nicht mehr. Sofern Bundespräsident Joachim Gauck die Vorlage unterzeichnet, wird das Gesetz voraussichtlich zu Jahresbeginn 2014 in Kraft treten. mehr lesen…

Mindestlohn für Rettungsfachkräfte?

Juli 29, 2010

(Foto: Thommy Weiss, pixelio.de)Bonn (rd.de) – Nachdem das Bundeskabinett einen Mindestlohn in der Pflege von 7,50 Euro im Osten und 8,50 Euro im Westen festgelegt hat, stellt sich die Frage, ob ein Mindestlohn im Rettungsdienst nicht ebenfalls erforderlich wird. mehr lesen…

Ärzte: Analgetika-Gabe durch Rettungsassistenten kann sinnvoll sein

Juli 14, 2010

Bonn (rd.de) – Auf dem Weg zu einem neuen Rettungsassistentengesetz hat der Bundesverband Ärztlicher Leiter Rettungsdienst e.V. eine Stellungnahme zur Analgetika-Gabe durch Rettungsassistenten abgegeben. der DBRD begrüßt diese. mehr lesen…

DBRD lehnt Zivildienst-Verlängerung ab

Mai 20, 2010

Kiel (pm) – Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst (DBRD) lehnt eine Verlängerung des Zivildienstes innerhalb des Rettungsdienstes ab. mehr lesen…

Ziele des neuen RettAssG in Gefahr?

Mai 18, 2010

DBRD-Vorsitzender König: "Wir wollen ein neues RettAssG, das die nächsten 20 oder 30 Jahre Bestand hat." Kiel (rd.de) – Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst mahnt in einer Pressemitteilung, Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten würden nicht zuletzt wegen des Notarztmangels immer öfter in eine rechtliche Grauzone gedrängt, weil sie Maßnahmen ergreifen müssen, die dem Arzt vorbehalten sind. Hintergrund sind offenbar Vorbehalte der Ärzteschaft gegen ein erweitertes Maßnahmenspektrum, wie es der bislang diskutierte Entwurf der neuen Ausbildungsziele für Rettungsassistenten vorsieht. mehr lesen…

Nächste Seite »