Mecklenburg-Vorpommern

Notruf 112: Innenminister übernehmen Schirmherrschaft

Februar 13, 2015

Stuttgart (pm) – Die Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg und Thüringen haben die Schirmherrschaft für die Aktion „Notruf 112 europaweit“ übernommen. mehr lesen…

Mecklenburg-Vorpommern: Diskussion um Hilfsfrist

Februar 5, 2015

Schwerin (rd.de) – Die Aufwertung der Wasserrettung durch das neue Landesrettungsdienstgesetz hat in Mecklenburg-Vorpommern viel Applaus erhalten. Anders sieht’s bei der geänderten Regelung zur Hilfsfrist aus. mehr lesen…

Mecklenburg-Vorpommern: Wasserrettung aufgewertet

Januar 30, 2015

Schwerin (rd.de) – Mecklenburg-Vorpommern ist sowohl wegen der Ostseeküste, als auch seiner vielen Binnenseen und Flüsse bei Touristen äußerst beliebt. Zwischen Januar und November 2014 registrierte man 6,9 Millionen Gäste im Bundesland, teilte am Mittwoch (28.01.2015) das Wirtschaftsministerium in Schwerin mit. Am selben Tag wurde auch das neue Landesrettungsdienstgesetz verabschiedet – das eine deutliche Aufwertung des Wasserrettungsdienstes beinhaltet. mehr lesen…

Seenotretter: 2014 fast 2.200 Mal im Einsatz

Januar 29, 2015

Bremen (DGzRS) – Die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben im vergangenen Jahr 768 Menschen aus Seenot gerettet und Gefahr befreit. Diese und andere Zahlen haben die Seenotretter am Dienstag (27.01.2015) an Bord des Seenotrettungskreuzers „Hermann Marwede“ in Cuxhaven vorgestellt. mehr lesen…

RTW trotz Sondersignals nicht bemerkt

Januar 13, 2015

Rostock (ots) – Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen kam es am Montagmorgen (12.01.2015) in Rostock-Evershagen. mehr lesen…

26 Verletzte nach Unfall im Chemieunterricht

Dezember 11, 2014

Grevesmühlen (ots) – Weil einem Lehrer eine 20-ml-Flasche mit Brom aus der Hand gerutscht und zerbrochen war, mussten am Mittwoch (10.12.2014) 26 Verletzte aus Grevesmühlen in Krankenhäuser gebracht werden. mehr lesen…

Zwischenbilanz 2014: Schon 749 aus Seenot gerettet

November 7, 2014

Bremen (DGzRS) – Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat ihre Zwischenbilanz für das laufende Jahr vorgelegt. Demnach waren die Seenotretter in den ersten zehn Monaten des Jahres 2014 bereits 2.006 Mal im Einsatz gewesen. Dabei wurden 749 Menschen aus Seenot gerettet oder Gefahr befreit. mehr lesen…

Rügen: Rettung von unwegsamem Strand

Oktober 10, 2014

Sassnitz (DGzRS) – Die Seenotretter der Station Sassnitz haben am Donnerstag (09.10.2014) eine Urlauberin auf Rügen von der unwegsamen Küste zwischen Binz und Sellin gerettet. mehr lesen…

Bundeswehr: Verwirrung um Seenotrettung

Oktober 10, 2014

Hamburg (rd.de/ots) – Die in den vergangenen Tagen bekanntgewordenen Ausrüstungsprobleme bei der Bundeswehr sollen nach Angaben des NDR und der „Tagesschau“ Auswirkungen für die zivile Seenotrettung haben.So stehe derzeit seitens der Bundeswehr nur ein Hubschrauber vom Typ „Sea King“ für den Such- und Rettungsdienst im Bereich der deutschen Nord- und Ostsee zur Verfügung. Er gehöre zum Marinefliegerkommando in Nordholz bei Cuxhaven. Die „Search and Rescue“-Außenstellen (SAR) in Helgoland und Warnemünde seien unbesetzt. „Das Management der Aufgabe Seenotrettung an den Küsten ist momentan nicht perfekt“, zitiert der NDR den Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag, Hans-Peter Bartels. mehr lesen…

Mecklenburg-Vorpommern: Hilfsfrist für Notärzte verlängern

Oktober 2, 2014

Schwerin (rd.de) – Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern möchte die Hilfsfrist für Notarzt-Einsätze verlängern. Für die Zehn-Minuten-Frist könnte künftig nicht mehr der Notruf, sondern die Alarmierung des Notarzt-Teams entscheidend sein. mehr lesen…

Nächste Seite »