Baden-Württemberg

Kohlenmonoxid-Alarm in Shisha-Bar

März 9, 2017

Lörrach (pol) – In einer Shisha-Bar im baden-württembergischen Lörrach kam es am Mittwochabend (08.03.2017) zu einem Großeinsatz aufgrund von Kohlenmonoxidvergiftungen. Insgesamt waren 23 Personen betroffen, 14 Gäste mussten zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden.

Zunächst wurde bei einer 19-jährigen Frau eine Kohlenmonoxidvergiftung festgestellt. Daraufhin führte die Feuerwehr Lörrach Messungen in der Bar und einer angrenzenden Wohung durch. Das Ergebnis: ein erhöhter CO-Wert. Es folgte ein Großeinsatz für den Rettungsdienst.

>>Download CO-Warngeräte

Die Polizei berichtet, dass 14 Personen (darunter fünf Kinder), welche sich in der Bar befanden, oder sich in den darüber liegenden Wohnungen aufhielten, vorsichtshalber in umliegenden Krankenhäusern untersucht wurden. Acht weitere Gäste hatten eine Versorgung durch den Rettungsdienst verweigert.

Zur Ursache des erhöhten Kohlenmonoxidwertes konnte die Polizei noch keine Aussage treffen.

>Kohlenmonoxid-Melder: Warum ein CO-Messgerät so wertvoll ist

Patientenversorgung im Rettungswagen. Symbolfoto: Markus Brändli

 

Verlegung von „Christoph 43“ – Probleme bei der Hilfsfrist

März 29, 2016

Karlsruhe (rd.de) – Der Rettungshubschrauber (RTH) „Christoph 43“ musste am 31.01.2016 vorübergehend an einen neuen Standort verlegt werden. Baumaßnahmen am bisherigen Standort, den St. Vincentius-Kliniken in Karlsruhe, machten diesen Schritt notwendig. Rettungsfachkräfte und die Bevölkerung befürchten eine Verschlechterung bei der Einhaltung der notärztlichen Hilfsfrist. mehr lesen…

Schwierige Rettung: Treppenhaus zu eng, Drehleiter nicht einsetzbar

März 3, 2016

Baden-Baden (rd.de) – Im Baden-Badener Stadtteil Sandweier hat sich am Donnerstagmorgen (03.03.2016) eine Frau bei einem Sturz im Dachgeschoss eines Wohnhauses schwere Verletzungen am Fuß zugezogen. Sie sollte vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden. Allerdings stellten die Platzverhältnisse an der Einsatzstelle die Kräfte vor große Probleme.  mehr lesen…

10 Jahre „Strategische Allianz“ der Johanniter mit dem THW

Oktober 15, 2015

Bad Boll (rd.de) – Rund 100 haupt- und ehrenamtliche Führungskräfte der Hilfs- und Katastrophenschutz-Organisationen trafen sich vergangene Woche (9.-10.10.2015) zum „Dialog Katastrophenschutz und Großeinsatz“ in Bad Boll. mehr lesen…

Flugschülerin stürzt mit Gleitschirm ab

August 11, 2015

Trochtelfingen (ots) – Glück hatte eine 15-jährige Flugschülerin, nachdem sie am Sonntag (09.08.2015) gegen 15:15 Uhr mit ihrem Gleitschirm nahe Trochtelfingen abgestürzt war. mehr lesen…

Tödlicher Kutschenunfall

August 3, 2015

Ulm (ots) – Eine mit Kindern besetzte Pferdekutsche verunglückte am Donnerstagabend (30.07.2015) zwischen Rusenberg und Aigendorf bei Ulm. mehr lesen…

First Responder leisten Überlandhilfe

Juli 31, 2015

Rust (rd.de) – Sollte es in Rust zu einem Notfall kommen und kurzfristig kein Rettungsfahrzeug in Rust verfügbar sein, rücken künftig die First Responder aus dem fünf Kilometer entfernten Rheinhausen an. Die beiden Gemeinden haben sich zu einer interkommunalen Zusammenarbeit entschlossen. mehr lesen…

Baden-Württemberg: Mehr Geld für die Bergwacht

Juli 27, 2015

Lenningen (rd.de) – Die beiden Landesverbände der Bergwacht in Baden-Württemberg fordern zusammen jährlich 1,4 Millionen Euro zusätzlich vom Land und den Krankenkassen. Mehr als 1.500 Mal müssen die Retter im Bundesland pro Jahr ausrücken. Diese Anforderungen spiegelten sich aber nicht in der finanziellen Unterstützung wider, berichtet die „Stuttgarter Zeitung“. mehr lesen…

Mehrere Schwerverletzte bei RTW-Unfall

Juli 21, 2015

Ulm (ots) – Zu einem schweren Verkehrsunfall während einer Einsatzfahrt kam es am Montagnachmittag (20.07.2015) nahe Ulm. mehr lesen…

Baden-Württemberg: Rettungsdienstgesetz zur Anhörung freigegeben

Juli 14, 2015

Stuttgart (rd.de) – Das neue Rettungsdienstgesetz des Landes Baden-Württemberg ist zur Anhörung freigegeben. Das gab das Innenministerium des Landes in einer Mitteilung am Dienstag (14.07.2015) bekannt. Zwei Punkte sind in der Neufassung wesentlich: Die Bereichsausschüsse müssen sich künftig um die Optimierung der gesamten Rettungskette kümmern, und der Übergang zum Notfallsanitäter wird verbindlich geregelt. Darüber hinaus sollen die rechtlichen Rahmenbedingungen für ehrenamtliche Helfer verbessert werden. mehr lesen…

Seite 1 von 7712345...102030...Letzte »