Rettungsschulen

Neues ITLS-Zentrum in Düsseldorf

September 15, 2014

Düsseldorf (DRK) – Das DRK-Bildungszentrum Düsseldorf erhielt am 08.09.2014 das Zertifikat als internationales ITLS-Trainingszentrum. mehr lesen…

Kurs zum Thema „schwieriger Atemweg“

August 8, 2014

Leverkusen (pm) – Als deutscher Vertreter des internationalen Kurskonzeptes „The Difficult Airway Course: EMS“ hat die Firma Med1plus kürzlich ihre Auftaktveranstaltung durchgeführt. mehr lesen…

RKiSH: Ein neuer Jahrgang von Rettungsassistenten

Juli 24, 2014

14 Auszubildende erhalten nach erfolgreichem Staatsexamen die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Rettungsassistent“. Foto: RKiSH

14 Auszubildende erhalten nach erfolgreichem Staatsexamen die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Rettungsassistent“. Foto: RKiSH

Heide (RKiSH) – 14 ehemalige Auszubildende der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) haben am Samstag (19.07.2014) nach erfolgreich bestandenem Staatsexamen ihre dreijährige Ausbildung zum Rettungsassistenten beendet. Fast alle von ihnen übernimmt das Unternehmen in den öffentlichen Dienst. mehr lesen…

Notfallsanitäter: Bundeswehr beauftragt JUH-Akademie

Juni 13, 2014

Thomas Grünberg, Karrierecenter Berufsförderungsdienst Berlin, Marcus Aust, Leiter Johanniter-Akademie Bildungsinstitut Berlin und Hauptmann Olaf Weißig, Leiter ZAW- Betreuungsstelle Berlin und zukünftiger Vorgesetzter der Auszubildenden, bei der Vertragsunterzeichnung (v.l.). Foto: JUH

Thomas Grünberg, Karrierecenter Berufsförderungsdienst Berlin, Marcus Aust, Leiter Johanniter-Akademie Bildungsinstitut Berlin und Hauptmann Olaf Weißig, Leiter ZAW-
Betreuungsstelle Berlin und zukünftiger Vorgesetzter der Auszubildenden, bei der Vertragsunterzeichnung (v.l.). Foto: JUH

Berlin (JUH) – Das Bundeswehr-Karrierecenter hat kürzlich die Johanniter-Akademie in Berlin damit beauftragt, die Notfallsanitäter-Ausbildung für Soldaten durchzuführen. mehr lesen…

DRK-Bildungszentrum Düsseldorf: Bachelor-Studiengänge gestartet

Mai 13, 2014

Im DRK-Bildungszentrum Düsseldorf haben die ersten neuen Studiengänge für Mitarbeiter im Rettungsdienst begonnen.

Im DRK-Bildungszentrum Düsseldorf haben die ersten neuen Studiengänge für Mitarbeiter im Rettungsdienst begonnen.

Düsseldorf (DRK) – Im DRK-Bildungszentrum Düsseldorf haben am vergangenen Donnerstag (08.05.2014) die ersten Studiengänge für Mitarbeiter in der Pflege, dem Rettungsdienst und Unternehmen der Sozial- und Gesundheitsbranche begonnen. mehr lesen…

Johanniter-Akademie: Bundeswehr zu Gast

Mai 9, 2014

Gastgeber Ralf Sick (Mitte), Oberstärztin Dr. Nolte (3.v.l.), Oberstabsärztin Dr. Völker (3.v.r.), sowie weitere Teilnehmer. Foto: JUH

Gastgeber Ralf Sick (Mitte), Oberstärztin Dr. Nolte (3.v.l.), Oberstabsärztin Dr. Völker (3.v.r.), sowie weitere Teilnehmer. Foto: JUH

Münster (JUH) – Auf Einladung von Ralf Sick, Leiter der Johanniter-Akademie, besuchten kürzlich Oberstärztin Dr. Almut Nolte, Oberstabsärztin Dr. Caroline Völker und Oberfeldwebel Vogel vom Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr das Bildungsinstitut in Münster. mehr lesen…

Rettungshelfer: Ausbildung für Studierende

April 9, 2014

Kamp-Lintfort (pm) – Studierende der Hochschule Rhein-Waal am Campus Kleve erhalten die Gelegenheit, sich außerhalb ihres Lehrplans zum Rettungshelfer auszubilden. Die im Kreis Kleve ansässige Rettungsdienstschule Intellexi, die Praxisklinik-Kleve und das St. Willibrord-Spital Emmerich kooperieren dazu mit der Fakultät Life Sciences. mehr lesen…

FDP-Politiker ist jetzt Notfallsanitäter

Februar 26, 2014

Kiel (pm) – Einer der ersten Notfallsanitäter Deutschlands ist der FDP-Politiker Jens Ackermann. mehr lesen…

Bremerhaven: Neue Leitstelle und Rettungsdienst bewährt

Februar 13, 2014

Bremerhaven (BF) – In 2013 hat sich bei der Feuerwehr Bremerhaven einiges getan, die Verantwortlichen ziehen für den Bereich Rettungsdienst eine positive Bilanz. Auch der Betrieb in der neuen Integrierten Regionalleitstelle Unterweser-Elbe (IRLS) läuft zufriedenstellend.

Die Leistelle als gemeinsames Projekt der Landkreise Osterholz, Cuxhaven und der Stadt Bremerhaven ging am 1. März 2013 ans Netz. Ihre ersten Bewährungsproben habe die neue Leitstellentechnik unter anderem während der zahlreichen Unwetterlagen im vergangenen Jahr bestanden, berichtet die Feuerwehr Bremerhaven. “Die technische Funktionalität befindet sich auf einem guten Stand, es gilt nun die notwendigen einheitlichen personellen Rahmenbedingungen in Kooperation mit unseren Partnern zu schaffen”, betont Stadtrat Jörn Hoffmann, Dezernent der Feuerwehr.
Denn die personelle Gesamtsituation ist aus seiner Sicht noch nicht befriedigend. Das Leitstellenpersonal unterliegt drei unterschiedlichen Arbeitgeberzuständigkeiten. Bremerhaven möchte nun das ausgebildete Personal aller Gebietskörperschaften übernehmen und den Landkreisen Cuxhaven und Osterholz die “Leitstelle” als Dienstleistung anbieten.

Positiv sieht Hoffmann die Gründung und Erweiterung des Wirtschaftsbetriebes Rettungsdienst für die Entwicklung der Feuerwehr. Die Akademie für den Rettungsdienst wurde dem Wirtschaftsbetrieb angegliedert und die Integrierten Regionalleitstelle eingebunden. “So sind die drei Kernelemente ,Ausbildung’, ,Technik’ und ,Leitstelle’ in den Betrieb eingebunden”, fasst Stadtrat Hoffmann zusammen. Er berichtet weiter: “Auch in diesem Jahr ist es uns gelungen, den Fahrzeugpark für den Rettungsdienst um ein neues Notarztfahrzeug und einen neuen Rettungstransportwagen mit einem Investitionseinsatz von 215.000 Euro zu erweitern.” Außerdem besetzt der Wirtschaftsbetrieb Rettungsdienst seit Oktober letzten Jahres das zweite Notarzteinsatzfahrzeug der Stadt, nachdem die ärztliche Besetzung durch die Krankenhäuser gefährdet war.

Am 1.Januar 2013 ging die Bremerhavener Feuerwehrakademie als Ausbildungsstätte für den Rettungsdienst für die Feuerwehren Bremen und Bremerhaven an den Start. Ersten Rettungsassistenten- und Rettungssanitäter-Lehrgänge wurden durchgeführt. 2014 sollen mehr als 80 Rettungsassistenten ausgebildet werden können. (Foto: Feuerwehr Bremerhaven)

ASB-Aktionstag zum NotSanG

Dezember 16, 2013

Lauf (ASB) – Die ASB-Schulen in Lauf an der Pegnitz sehen sich hinsichtlich des Notfallsanitäter-Gesetzes (NotSanG) gut gewappnet – und haben sich am Samstag (14.12.2013) an einem bundesweiten Start-Up-Tag beteiligt. Den Aktionstag haben die Schulen des Arbeiter-Samariter-Bundes gemeinsam mit den Akademien der Johanniter-Unfall-Hilfe ins Leben gerufen. mehr lesen…

Nächste Seite »