Rettungshelfer: Ausbildung für Studierende

April 9, 2014

Kamp-Lintfort (pm) – Studierende der Hochschule Rhein-Waal am Campus Kleve erhalten die Gelegenheit, sich außerhalb ihres Lehrplans zum Rettungshelfer auszubilden. Die im Kreis Kleve ansässige Rettungsdienstschule Intellexi, die Praxisklinik-Kleve und das St. Willibrord-Spital Emmerich kooperieren dazu mit der Fakultät Life Sciences. mehr lesen…

JUH: Die ersten Notfallsanitäter in Niedersachsen

März 31, 2014

Gratulation zur bestandenen Prüfung: Martin Eickhoff, Kersten Enke, Dr. Uwe Lühmann (v. li.). Foto: Dr. Dag Danzglock/JUH

Gratulation zur bestandenen Prüfung: Martin Eickhoff, Kersten Enke, Dr. Uwe Lühmann (v. li.). Foto: Dr. Dag Danzglock/JUH

Hannover (JUH) – Sie sind in ihrem Beruf so etwas wie „alte Hasen” und in Sachen Rettungsdienst echte Profis. Dennoch haben sich Kersten Enke, Leiter der Johanniter-Akademie Bildungsinstitut Hannover, und Martin Eickhoff, Teamleiter Rettungsdienstausbildung im Johanniter-Landesverband Niedersachsen/Bremen, freiwillig zur Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter gemeldet. mehr lesen…

16. Hannoversches Notfallsymposium

März 17, 2014

Künftige Maßnahme des Notfallsanitäters: Philip Rohmann, Rettungsassistent von "Christoph 4", demonstriert das Anlegen von Schrittmacherelektroden. Foto: Rainer Surrey/Johanniter

Künftige Maßnahme des Notfallsanitäters: Philip Rohmann, Rettungsassistent von “Christoph 4″, demonstriert das Anlegen von Schrittmacherelektroden. Foto: Rainer Surrey/Johanniter

Hannover (JUH) – Notärzte, Rettungsdienst-Mitarbeiter und Fachleute aus Notfallvorsorge, Intensivmedizin und Einsatznachsorge trafen sich am Samstag (15.03.2014) zum 16. Hannoverschen Notfallsymposium in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). mehr lesen…

Feuerwehr schulte in „Erste Hilfe am Kind“

Februar 27, 2014

Stolzenau (FF) – In Anlehnung an den im Oktober 2013 stattgefunden Ersthelferlehrgang bot die Feuerwehr Frestorf kürzlich für Feuerwehrmitglieder und Eltern einen Lehrgang in „Erste Hilfe am Kind“ an. mehr lesen…

FDP-Politiker ist jetzt Notfallsanitäter

Februar 26, 2014

Kiel (pm) – Einer der ersten Notfallsanitäter Deutschlands ist der FDP-Politiker Jens Ackermann. mehr lesen…

Bremerhaven: Neue Leitstelle und Rettungsdienst bewährt

Februar 13, 2014

Bremerhaven (BF) – In 2013 hat sich bei der Feuerwehr Bremerhaven einiges getan, die Verantwortlichen ziehen für den Bereich Rettungsdienst eine positive Bilanz. Auch der Betrieb in der neuen Integrierten Regionalleitstelle Unterweser-Elbe (IRLS) läuft zufriedenstellend.

Die Leistelle als gemeinsames Projekt der Landkreise Osterholz, Cuxhaven und der Stadt Bremerhaven ging am 1. März 2013 ans Netz. Ihre ersten Bewährungsproben habe die neue Leitstellentechnik unter anderem während der zahlreichen Unwetterlagen im vergangenen Jahr bestanden, berichtet die Feuerwehr Bremerhaven. “Die technische Funktionalität befindet sich auf einem guten Stand, es gilt nun die notwendigen einheitlichen personellen Rahmenbedingungen in Kooperation mit unseren Partnern zu schaffen”, betont Stadtrat Jörn Hoffmann, Dezernent der Feuerwehr.
Denn die personelle Gesamtsituation ist aus seiner Sicht noch nicht befriedigend. Das Leitstellenpersonal unterliegt drei unterschiedlichen Arbeitgeberzuständigkeiten. Bremerhaven möchte nun das ausgebildete Personal aller Gebietskörperschaften übernehmen und den Landkreisen Cuxhaven und Osterholz die “Leitstelle” als Dienstleistung anbieten.

Positiv sieht Hoffmann die Gründung und Erweiterung des Wirtschaftsbetriebes Rettungsdienst für die Entwicklung der Feuerwehr. Die Akademie für den Rettungsdienst wurde dem Wirtschaftsbetrieb angegliedert und die Integrierten Regionalleitstelle eingebunden. “So sind die drei Kernelemente ,Ausbildung’, ,Technik’ und ,Leitstelle’ in den Betrieb eingebunden”, fasst Stadtrat Hoffmann zusammen. Er berichtet weiter: “Auch in diesem Jahr ist es uns gelungen, den Fahrzeugpark für den Rettungsdienst um ein neues Notarztfahrzeug und einen neuen Rettungstransportwagen mit einem Investitionseinsatz von 215.000 Euro zu erweitern.” Außerdem besetzt der Wirtschaftsbetrieb Rettungsdienst seit Oktober letzten Jahres das zweite Notarzteinsatzfahrzeug der Stadt, nachdem die ärztliche Besetzung durch die Krankenhäuser gefährdet war.

Am 1.Januar 2013 ging die Bremerhavener Feuerwehrakademie als Ausbildungsstätte für den Rettungsdienst für die Feuerwehren Bremen und Bremerhaven an den Start. Ersten Rettungsassistenten- und Rettungssanitäter-Lehrgänge wurden durchgeführt. 2014 sollen mehr als 80 Rettungsassistenten ausgebildet werden können. (Foto: Feuerwehr Bremerhaven)

Notfallsanitäter: Alles Wichtige als PDF

Januar 31, 2014

Bremen (rd.de) – Kostenlos als Download steht jetzt ein eDossier zum Thema Notfallsanitäter-Gesetz in unserem Rettungsdienst-Shop zur Verfügung. Die Redaktionen von Rettungs-Magazin und www.rettungsdienst.de haben alles Wichtige zum neuen Berufsbild für Sie in PDF-Dateien zusammengefasst. mehr lesen…

BBK und HAW Hamburg schließen Kooperation

Januar 31, 2014

Bonn/Hamburg (BBK/HAW) – Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) haben am Freitag (24.01.2014) eine Kooperation beschlossen. mehr lesen…

Libanesen besuchen DRK-Rettungsdienst

Januar 24, 2014

Mainz (DRK) – Der Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe des Deutschen Roten Kreuzes konnte am Mittwoch (22.01.2014) Besuch aus dem Libanon begrüßen. mehr lesen…

Weiterbildung „Fachplanung und Leitung Besuchersicherheit“

Dezember 18, 2013

Köln (FH) – Nach dem erfolgreichen Pilotlehrgang 2012/2013 geht der berufsbegleitende Weiterbildungslehrgang „Fachplanung und Leitung Besuchersicherheit“ im März 2014 in die zweite Runde. mehr lesen…

Nächste Seite »