Nach „Legal Highs“-Konsum gestorben


Schweinfurt (rd.de) – Nach dem Konsum einer „Legal High“-Kräutermischung ist eine 40-jährige Frau aus Schweinfurt am Dienstag (26.01.2015) gestorben.

Drogen

Wie die Polizei mitteilt, haben zwei 40-jährige Frauen und ein 36 Jahre alter Mann am Freitagabend (22.01.2016) das „Legal High“ konsumiert. Gegen 21.00 Uhr erreichte die Leitstelle ein Notruf, dass eine der beiden Frauen und der Mann nach dem Konsum zusammengebrochen sind.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Beide mussten durch Rettungsfachkräfte und einen Notarzt versorgt werden. Sie wurden anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Frau bestand bereits zu diesem Zeitpunkt Lebensgefahr. Den Ärzten gelang es nicht, die Patientin zu retten. Sie starb am Dienstag. Der Mann konnte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen.

>>> Schauen Sie sich auch unseren Beitrag „Partydrogen: Symptome erkennen, richtig behandeln“ an! <<<

Eine Obduktion der Leiche einschließlich eines toxikologischen Gutachtens soll in den nächsten Tagen die genauen Todesumstände klären. Vieles spräche nach Aussage der Polizei dafür, dass der Konsum des „Legal Highs“ verantwortlich für den Tod der Frau ist.

(28.01.2015)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?