Einsatz bei präfinaler Patientin


Bald endet die Zeit, die wir noch auf Position 2 auf der Wache verbringen werden. Demnächst werden wir dann unsere Dienste als offizielle Position 1 abarbeiten. Aufregende Vorstellung…

20140811-IMG_2328Stefanie Hahl und Sebastian Hanisch absolvieren beim DRK-Rettungsdienst Mittelhessen ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter. Seit August 2014 berichten sie auf www.rettungsdienst.de einmal im Monat über ihre Erfahrungen und Erlebnisse als angehende Notfallsanitäter.

Wie im Januar 2017 hatte ich auch diesen Monat wieder einiges an Urlaub, da wir unsere Urlaubstage im letzten Wachenblock abbauen müssen. Also hatte ich dementsprechend dieses Jahr erst eine Handvoll Dienste.

Ein Einsatz war spannend hinsichtlich Einsatzmeldung und der tatsächlichen Einsatzsituation. Es war gemeldet worden: „R2: Pat. Präfinal, atmet nicht richtig.“

Auf der Anfahrt sind wir einzelne Szenarien durchgegangen; von banalem Husten bis Schnappatmung und Reanimation. Wir kamen dort an. Die Angehörige hat uns empfangen, und das erste, was sie fragte, war: „Wieso kommen Sie denn mit Blaulicht angefahren?“

Wir haben ihr dies daraufhin erklärt. Sie meinte dann nur verdutzt: „Äh, also ich weiß, dass meine Mutter im Sterben liegt. Sie hat heute vermehrt ein schnarchendes Geräusch von sich gegeben, und sie muss nur abgesaugt werden.“

Wir machten uns also einen medizinischen Ersteindruck von der im Sessel sitzenden Patientin anhand ABCDE:

•    A (Atemwege) waren frei, kein Sputum, rosige Schleimhäute, keine gestauten Halsvenen, Trachea mittig, nichts Auffälliges.
•    B (Atmung) Keine Rasselgeräusche, keine Zyanose, Thoraxhebungen und -senkungen regelrecht und seitengleich, Thorax stabil.
•    C (Kreislauf) Bradykard, Radialispuls gut tastbar, arrhythmisch, rosige Haut, leicht hypoton bei einem systolischen Blutdruck von 90 mmHg
•    D (neurologischer Befund) und E (Ganzkörperuntersuchung): ohne Befund

Unsererseits gab es also keine Indikation, die Patientin abzusaugen. Währenddessen war auch das NEF angekommen. Der Notarzt entließ uns nach ausführlicher Übergabe und Übersicht der Situation aus dem Einsatz.

Ansonsten habe ich während meiner paar Dienste nicht viel Spannendes zu berichten.

Bis dann,
Eure Steffi

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?