Studium der Sanitäts- und Rettungsmedizin auch in München und Unna


München (pm) – Die Hochschule für Gesundheit und Sport (H:G) bietet den Bachelor-Studiengang „Sanitäts- und Rettungsmedizin“ auch in München und Unna an.

Dieser Studiengang richtet sich zum einen an (Fach-)Abiturienten mit dem Studienwunsch Sanitäts- und Rettungsmedizin und zum andern an Absolventen der Berufsausbildung zum Rettungsassistenten.

Neben diversen sozialwissenschaftlichen Schwerpunkten werden vor allem humanmedizinische Kenntnisse der Akutdiagnostik und der Akuttherapie häufiger internistischer Erkrankungen vermittelt. Den Absolventen des siebensemstrigen Studiums wird der akademische Grad „Bachelor of Science in Sanitäts- und Rettungsmedizin“ verliehen.

Ausbildungsziel des Bachelorstudiums „Sanitäts- und Rettungsmedizin“ ist primär der „reflektierende Praktiker“ – also jemand, der auf Grundlage seiner akademischen Ausbildung in Verbindung mit einer Berufsausbildung für den Rettungsdienst „Strukturen und Arbeitsabläufe“ sowie „Folgen von Handeln und Unterlassen“ umfassend reflektieren und bewerten kann.

Zum einen erwirbt der Absolvent damit die Befähigung – vor allem im Rettungsdienst – Führungsaufgaben in angehobener Position (z.B. Schichtleiter großer Dienststellen oder Leiter kleinerer Dienststellen) oder aber in gehobener Position wahrnehmen zu können.

Beim Einsatz in der Notfallrettung kann dem Hochschulabsolventen aufgrund der fundierteren Ausbildung vom verantwortlichen Arzt im Rahmen einer Delegation oder Vorab-Delegation ein größeres Spektrum an Maßnahmen übertragen werden.

Zum anderen erwirbt der Absolvent die notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen, um – gegebenenfalls in Kombination mit einem speziellen Traineeprogramm – als Physician-Assistant in Kliniken tätig werden zu können. Dort kann er als Physician-Assistant (Arzt-Assistent) im Rahmen der Chefarzt-Delegation und unter „Supervision“ eines Facharztes verschiedene medizinische Maßnahmen ausführen, die gegenwärtig vom Arzt persönlich durchgeführt werden, aber bei fachlich-medizinsicher Betrachtung sowie aus juristischer Perspektive betrachtet nicht vom Arzt persönlich durchgeführt werden müssten.

Mit dem Abschluß „Bachelor of Science“ können konsektuive und nicht-konsektuive Master-Studiengänge aufgenommen werden, die beispielsweise für eine Tätigkeit in der Lehre (u.a. an beruflichen Schulen) oder speziell für das operationale Management im Rettungsdienst qualifizieren. Gute und sehr gute Absolventen haben auch die Möglichkeit zu promovieren.

Nach dem erfolgreichen Start am Hochschul-Standort Berlin-Lichtenberg im Jahr 2010 wird der Studiengang seit letztem Herbst auch an den Hochschulstandorten München-Ismaning und Unna bei Dortmund angeboten. Auch in diesem Jahr sind Einschreibungen bis Anfang September wieder für alle drei Standorte möglich.

Weitere Informationen: www.my-campus-berlin.com

2 Responses to “Studium der Sanitäts- und Rettungsmedizin auch in München und Unna”

  1. Roth Regina on Juni 3rd, 2012 15:49

    Guten Tag,

    kann ich auch ohne ABI am Studium für Rettungsmedizin teilnhemen? Ich bin seit 1 Jahr staatl. anerkannte Rettungsassistentin.
    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen

    Regina Roth

  2. H:G SRM on Juni 4th, 2012 11:48

    Guten Tag Frau Roth, Zugangsvoraussetzungen sind „Fachabitur“ bzw. eine dem Fachabitur gleichkommende Vorbildung oder die „Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte nach § 11 Berliner Hochschulgesetz“. Es gibt also auch ohne Fachabitur die Möglichkeit in den Studiengang zu kommen. Die Rechtsvorschrift finden Sie hier:

    http://gesetze.berlin.de/default.aspx?vpath=bibdata%2Fges%2FBlnHG%2Fcont%2FBlnHG%2EP11%2Ehtm

    Oder noch einfacher – Sie lassen sich von der H:G unverbindlich telefonisch beraten:

    030 / 577 97 37 – 0

    Wegen einem internen Umzug der Verwaltung ist in dieser Woche die telefonische Erreichbarkeit leider etwas eingeschränkt!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?