Sanitätsrekruten lernen beim Grünen Kreuz


Sanitätsrekruten treten beim Grünen Kreuz an. (Foto: Grünes Kreuz)

Sanitätsrekruten treten beim Grünen Kreuz an. (Foto: Grünes Kreuz)

Wien (pm) – Durch eine Kooperation zwischen dem Grünen Kreuz und dem Bundesheer, lernen Sanitätsrekruten aus der Van Swieten Kaserne bei Rettungseinsätzen in Wien.

Die Praxisausbildung beim Grünen Kreuz ermöglicht es den angehenden Rettungssanitätern auch mit speziellen Notfallbildern zurechtzukommen. So konnten neben Einsätzen für die Wiener Rettung auch Intensiv- , Inkubator- und Notarzt-Transporte begleitet werden.

Die Sanitätsschule des österreichischen Bundesheeres ist in der Van-Swieten-Kaserne in Wien untergebracht, dort absolvieren die Soldaten und Sodatinnen eine Ausbildung zum Rettungssanitäter. 100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praxis sind erforderlich, um zur RettungssanitäterInnen-Prüfung antreten zu dürfen. Während die Rekruten die theoretische Ausbildung beim Bundesheer durchlaufen, findet die Praxisausbildung auch beim Grünen Kreuz statt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?