RKiSH: Zweiter Jahrgang schließt Ausbildung ab


RKiSH Ausbildungsjahrgang 2010. Foto: RKiSHHeide (pm) – Am Freitag (19.07.2013) beendete der zweite Jahrgang seine RKiSH-Ausbildung zum Rettungsassistenten. Die Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) wurde 2009 gegründet.

18 Auszubildende absolvierten in den vergangenen Jahren 880 praktische und theoretische Ausbildungsstunden. Hierfür steht der RKiSH Patientensimulationstechnik sowie eine Trainingshalle zur Verfügung. Außerdem sammelten die Rettungsassistenten in spe in diversen Praktika erste Erfahrungen.

Die Ausbildung dauerte ein Jahr länger als gesetzlich vorgeschrieben. Die RKiSH könne so eine Ausbildung auf qualitativ höchstem Niveau anbieten, teilte die Kooperation mit. „Ihre Aufgabe auf der Straße und in den Wohnungen der Menschen ist so verantwortungsvoll, dass es einer guten Ausbildung bedarf“, sagte Jan Osnabrügge, stellvertretender Geschäftsführer der RKiSH.

14 Auszubildende haben das Staatsexamen bestanden. Die RKiSH bietet ihnen nun eine Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis an.

(Foto: RKiSH)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?