Reanimationspuppen retten Kinderleben


Frankfurt (pm) – Die Techniker Krankenkasse (TK) und die Selbsthilfeorganisation „Gemeinsame Elterninitiative Plötzlicher Säuglingstod“ (GEPS) in Hessen statten 30 Hebammenpraxen, Geburtshäuser und Kliniken in Hessen mit Reanimationspuppen aus.

„Wir wollen mit unserer Initiative dazu beitragen, dass Eltern gerade im Stress einer Notfallsituation im richtigen Moment das Richtige tun. Die Reanimationspuppen können als eine wesentliche Hilfe bei der Ausbildung der Eltern durch die Hebammen direkt nach der Geburt eines Kindes eingesetzt werden“, sagt Dr. Barbara Voß, Leiterin der TK-Landesvertretung in Hessen.

„Wir wollen gemeinsam mit der TK die Institutionen, die wir mit der Spende bedacht haben, darin unterstützen, ein hessenweites Schulungsangebot für Notfallmaßnahmen bei Säuglingen und Kleinkindern aufzubauen“, sagt Manuela Krebs, Vorstandsmitglied der GEPS Hessen anlässlich der Übergabe der Puppen an den Hessischen Hebammenverband. Der Verband hat die gespendeten Puppen anlässlich seiner Landestagung am Mittwoch, 25. Mai, erstmals bei einem Workshop für Hebammen „Reanimation bei Säuglingen“ eingesetzt.

Durch die intensive Aufklärung über die Risiken des Plötzlichen Säuglingstodes, insbesondere durch die Aufklärungskampagnen über die Schlaflage der Babys, konnte die Sterberate des Plötzlichen Kindstodes in den letzten 15 Jahren deutlich gesenkt werden. „Mit der Verteilung von Reanimationspuppen wollen wir die weitere konsequente Aufklärung über die Risiken des Kindstodes und eine qualifizierte Schulung von Eltern und Betreuern in der Wiederbelebung von Säuglingen und Kleinkindern fördern“, erklärt Manuela Krebs.

Gabriele Kopp, Vorsitzende des Landesverbandes der hessischen Hebammen, freut sich über die Spendenaktion der TK und der GEPS und bestätigt: „Wenn Eltern über den Plötzlichen Kindstod und andere Notfallsituationen gut informiert sind, kann viel Leid verhindert werden. Die Reanimationspuppen werden unsere Hebammen künftig bei den Elternschulungen einsetzen.“

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?