OrgL Ausbildung im Märkischen Kreis


(Foto: BF Iserlohn)Iserlohn (BF) – Die Berufsfeuerwehr Iserlohn führte einen Lehrgang zum kommissarischen organisatorischen Leiter im Rettungsdienst (OrgL) durch.

Insgesamt wurden 27 Beamte der Berufsfeuerwehr Iserlohn (14), der Feuerwehr Menden (4), der Feuerwehr Hemer (5) und der Feuerwehr Altena (2) sowie zwei Mitarbeiter des Marienhospitals Letmathe geschult. Aufgabe des kommissarischen OrgL ist es, bei einem Massenanfall von verletzten/erkrankten Personen (MANV) die ersten Erkundungen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen. Dies sind zum Beispiel die Anzahl der betroffenen Personen und die Lage der Verletztenablage und des Behandlungsplatzes zu bestimmen. Unter der Lehrgangsleitung von Brandamtmann Andreas Kästner schulten Ausbilder der Berufsfeuerwehr Iserlohn und des Märkischen Kreises das einheitliche Vorgehen bei einer sogenannten MANV-Lage.

Der ganze Lehrgang war MANV-Konzept des Märkischen Kreises ausgerichtet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?