Neues Weiterbildungsportal „anaesthesist-werden.de“


Nürnberg (pr) – Angehende Ärzte können sich jetzt unverbindlich im Internet über die Aufgaben und Tätigkeitsbereiche des Facharztes für Anästhesiologie informieren. Das Weiterbildungsportal „www.anaesthesist-werden.de“ der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) sowie des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten (BDA) beschreibt nicht nur die vielfältige Tätigkeit der drittgrößten Fachgruppe im Krankenhaus. Medizinstudenten können sich hier auch frühzeitig über Weiterbildungsstellen informieren.

 

Interessierte Nachwuchsärzte erhalten ab sofort unter „www.anaesthesist-werden.de“ Informationen über Weiterbildungsstellen am Wohn- oder Wunschort. Die Datenbank enthält alle wichtigen Kontaktadressen zu sämtlichen Weiterbildungsstätten.

Doch nicht nur angehende Anästhesisten können sich im Register eintragen. Auch jede Weiterbildungsstätte hat hier die Möglichkeit, sich vorzustellen und einen Link auf die eigene Website einzurichten. Die Teilnahme ist kostenlos.

„Unser Ziel ist es, Medizinstudenten einen umfassenden Überblick über die Perspektiven in unserem Fach zu geben”, sagt Professor Dr. med. Alexander Schleppers, ärztlicher Geschäftsführer der DGAI und des BDA.

Das Berufsfeld des Anästhesisten ist sehr umfassend und abwechslungsreich. Anästhesisten betreuen, so Schleppers, Patienten nicht nur während der Operation. Sie sind auch im Notarztdienst tätig und können ihre fachliche und menschliche Kompetenz auf Intensivstationen unter Beweis stellen. „Die Anästhesie ist zudem ein guter Einstieg in die Schmerztherapie oder die Palliativmedizin“, ergänzt Schleppers.

Wegen der geregelten Arbeitszeiten ist die Anästhesie auch der Fachbereich im Krankenhaus, in dem sich Beruf und Familie gut „unter einen Hut“ bringen lassen. Eine Teilzeittätigkeit ist an vielen Kliniken auch während der Weiterbildungszeit möglich.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?