Med-Ecole ist GRC-Kurszentrum


Kiel (pm) – Unter Aufsicht des GRC führt die Kieler Rettungsdienstschule seit Jahren erfolgreich Kurse in Advanced Life Support (ALS) durch. Nun ernannte das German Resusciation Council die Med-Ecole offiziell zu ihrem Kurszentrum.

Die nördlichsten Kurszentren waren bisher Berlin und Hannover. Jetzt führt Kiel den Norden an.

Verliehen wurde die Ernennungsurkunde Ende Februar in Wiesbaden – im Rahmen des Deutschen Interdisziplinären Kongresses für Notfallmedizin, kurz: DINK 2011. Zum Leiter des Kurszentrums wurden Marco K. König und Hans-Martin Grusnick bestimmt. Beide waren als Referenten zum Kongress gekommen. Marco K. König gehört dem Vorstand des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e.V. an und ist seit vielen Jahren Ausbilder an der Med-Ecole. Hans-Martin Grusnick wird Ärztlicher Leiter des Kurszentrums in Kiel. Er ist tätig an der Lübecker Sana Klinik.

Der Deutsche Rat für Wiederbelebung (GRC) organisiert in Deutschland die Durchführung von ERC-Kursen für Reanimation und Notfallmedizin. Dieses System garantiert eine europaweit einheitliche Ausbildung, inhaltlich wie auch methodisch.

Vom 5. bis 7. August findet der nächste ERC-ALS Kurs an der Med-Ecole statt. Bei allen ALS-Kursen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Jeder Instruktor unterrichtet bloß drei Teilnehmer. Daher empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung. Für diese Fortbildung besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme durch die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung der Bundesregierung. Näheres auf Anfrage. Akkreditierung der Veranstaltung durch die Landesärztekammer liegt mit 30 Punkten vor. Die Fortbildung ist als Bildungsurlaub anerkannt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?