LSM-Kurse zum Führerscheinerwerb bei der DLRG


Bad Nenndorf (pm) – Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) kann ab sofort Führerscheinbewerber in der Ersten Hilfe und in lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort niedersachsenweit ausbilden.

Nach einer Bewerbung des DLRG-Landesverbandes beim zuständigen Wirtschaftsministerium in Hannover ist die Anerkennung jetzt durch die Fahrerlaubnisbehörde der Stadt Hannover ausgesprochen worden.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt mussten sich die DLRG-Ortsgruppen in Niedersachsen jährlich bei ihren zuständigen Führerscheinstellen der Städte und Landkreise bewerben, damit diese Ausbildungstätigkeit ausgeübt und anerkannt wurde. Die DLRG wird nun ab sofort im § 68 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) genannt.

Führerscheinneulinge, aber auch Führerscheinbewerber zum Lkw-Führerschein der Klasse CE können sich ab sofort bei ihrer zuständigen DLRG-Ortsgruppe erkundigen, ob diese Kurse in der Ersten Hilfe für Führerscheinbewerber anbieten. In Niedersachsen gibt es um die 300 DLRG-Gliederungen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?