Jübiläum für das Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege


(Foto: Roland Schiffler / Messe Bremen)Bremen (pm) – Das Symposium Intensivmedizin und Intensivpflege im Congress Centrum und der Messe Bremen öffnet vom 17.-19. Februar 2010 zum zwanzigsten Mal seine Pforten.

Der Kongress mit Ausstellung ist das älteste und größte jährlich veranstaltete verbandsunabhängige Treffen von Intensivmedizinern und -pflegern, Verwaltungsfachleuten und Industrievertretern im deutschsprachigen Raum.

„Ziel des Symposiums war es von Anfang an, allen Mitarbeitern in Intensivmedizin und Intensivpflege durch eine gemeinsame Fort- und Weiterbildung ein hohes Maß an Kompetenz und Entscheidungsfähigkeit als Grundlage für effiziente Teamarbeit zu vermitteln.(…)“, findet Kordula Grimm, Projektleiterin des Fachkongresses bei der Messe Bremen.

„In der Intensivmedizin wachsen die Komplexität der Arbeitsabläufe und die Intensität der Auseinandersetzung mit einer Vielzahl von immer anspruchsvolleren Problemfeldern. (…) Diesen Problemfeldern und der Optimierung der Arbeitsabläufe widmet sich das Symposium Intensivmedizin und Intensivpflege Bremen in besonderer Weise“, erläutert Prof. Dr. med. Werner Kuckelt von der HCCM Consulting GmbH, der gemeinsam mit Prof. Dr. med. Klaus Hankeln, dem ärztlichen Leiter der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin des Klinikums Bremen Nord GmbH, die wissenschaftliche Leitung des Kongresses innehat.

Das 20. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege findet von Mittwoch, 17., bis Freitag, 19. Februar 2010, im Congress Centrum Bremen und der Halle 4 der Messe Bremen statt.

Weitere Information unter www.intensivmed.de.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?