Grünes Kreuz und PULS gemeinsam gegen den Herztod


(Foto: Grünes Kreuz)Wien (pm) – Die Rettungsorganisation Grünes Kreuz unterstützt ab sofort PULS – Verein zur Bekämpfung des plötzlichen Herztodes. Gemeinsam lautet nun die Nachricht: „Erste Hilfe ist kinderleicht!“.

Der Verein PULS versteht sich als unabhängige Plattform für all jene, die sich im Kampf gegen den plötzlichen Herztod engagieren wollen. Die Vision ist eine aufgeklärte und hilfsbereite Gesellschaft, wo Erste Hilfe mit geeigneten Hilfsmitteln ein Selbstverständnis darstellt, um die Zeit bis um Eintreffen professioneller HelferInnen erfolgreich zu überbrücken.

Halbautomatische externe Defibrillatoren stellen wichtige Hilfsmittel zur Wiederbelebung dar. Die Verbreitung dieser Geräte ist wichtig, da die Defibrillatoren neben der Möglichkeit der Wiederherstellung eines Spontankreislaufes auch als Katalysator für die Auseinandersetzung mit dem plötzlichen Herztod wirken und Sicherheit vermitteln. Einfachste Bedienung, selbst für nicht geschulte ErsthelferInnen ist kein Problem.

Kinder sind die Retter von morgen

Im Bereich der Ersten Hilfe-Breitenschulung konnte das Grüne Kreuz vergangenes Jahr 3500 SchulungsteilnehmerInnen verzeichnen. Zusätzlich wurden viele Schulen, Kindergärten und Horte besucht um auch den Kleinsten unter uns die Erste Hilfe näher zu bringen. Auch bei Veranstaltungen wie Kinderferienspiele oder Kindergesundheitstagen ist das Grüne Kreuz oft vertreten und wird die Botschaft von PULS weitervermitteln. Kinder sind die HelferInnen von morgen und nehmen die einfachen Handgriffe gerne auf, um Hilfe zu leisten. Sie wirken auch als KommunikatorInnen und sind in Sachen Hilsbereitschaft so manchen Erwachsenen ein Vorbild.

Mehr Information:
www.grueneskreuz.at
www.puls.or.at

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?