Grundlagen des Betreuungsdienstes gelernt


Lautertal (DRK) – Erstmals absolvierten die DRK-Kreisverbände Alsfeld und Lauterbach gemeinsam einen Grundlehrgang Betreuungsdienst. Die Ausbildung fand in Lautertal-Eichenrod statt.

Im Verlaufe eines Wochenendes konnten 15 Helfer des 1. und 2. Betreuungszuges des Vogelsbergkreises in den Grundlagen des Betreuungsdienstes ausgebildet werden. Weil im 2. Betreuungszug das DRK mit den Maltesern aus Herbstein kooperiert, nahmen an der Ausbildung auch einige Helfer des Malteser Hilfsdienstes teil.

Der Lehrstoff war umfangreich: Die Teilnehmer erfuhren nicht nur Aspekte der Verpflegungsausgabe. Auch Themen wie „Transportbegleitung“, „Registrierung von Betroffenen“ und „Unterbringungsmaßnahmen“ standen auf dem Stundenplan.

Im praktischen Teil konnten die Teilnehmer das zuvor Erlernte umsetzen. Die Aufgabe bestand darin, eine Verpflegungsausgabestelle zu errichten und zu betreiben. Nachdem das gut funktioniert hatte, widmeten sich alle dem gemeinsamen Mittagessen.

Der Lehrgang stellte die Voraussetzung für eine Mitarbeit in den Betreuungszügen dar. Darüber hinaus ist er Voraussetzung, um am Fachlehrgang Betreuungsdienst teilzunehmen. Dieser ist für den Herbst 2013 geplant und soll wieder in Zusammenarbeit beider DRK-Kreisverbände und der Malteser stattfinden.

(Foto: Dr. Jörg Müller/DRK)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?