Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK)


Düsseldorf (pm) – Betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein wichtiger Faktor für den dauerhaften Erfolg eines Unternehmens. Die Teilnehmer dieser 19-monatigen berufsbegleitenden Weiterbildung erhalten sowohl betriebswirtschaftliches und rechtliches als auch gesundheitspolitisches und gesundheitspraktisches Handlungswissen zur Umsetzung von Präventionsmaßnahmen.

Prävention ist in den letzten Jahren immer stärker in den politischen und gesellschaftlichen Fokus gerückt. Sie wird als zentrale Investition in eine gesunde Zukunft gesehen, durch die hohe Behandlungskosten eingespart werden können. In dieser Erkenntnis begründet liegen die Bezuschussungen der Krankenkassen in Präventionskurse sowie auf Arbeitgeberseite die Investitionen in die betriebliche Gesundheitsförderung.

Außerdem zeigt sich in der Bevölkerung eine wachsende Bereitschaft, Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen. Der zweite Gesundheitsmarkt wächst: Freiverkäufliche Medikamente, freiwillige Leistungen beim Arzt, Prävention, alternative Medizin, Wellness und Fitness, Gesundheitstourismus sowie gesunde Ernährung zählen zu den Produkten und Leistungen, die als Ergänzung oder Alternative zu den bekannten Angeboten immer häufiger privat nachgefragt werden.

Das alles sorgt dafür, dass verstärkt geschulte Fach- und Führungskräfte benötigt werden, die sich professionell um die Organisation und das Management entsprechender Angebote kümmern.

Die Möglichkeit, sich auf diesem Gebiet weiterzubilden, bietet ab Februar das IST-Studieninstitut. Dann startet wieder das Fernstudium „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung (IHK)“. Die Teilnehmer dieser 19-monatigen berufsbegleitenden Weiterbildung erhalten sowohl betriebswirtschaftliches und rechtliches als auch gesundheitspolitisches und gesundheitspraktisches Handlungswissen, um erfolgreiche Programme der Gesundheitsförderung und Prävention zu konzipieren, durchzuführen und zu evaluieren. Kenntnisse über die Schnittstellen zwischen Staat, Krankenkasse und Patient bzw. Kunde werden ebenfalls erworben.

Eine umfassende Vorbereitung auf die IHK-Prüfung ist Bestandteil der Weiterbildung, die als staatlich zugelassener Fernunterricht durchgeführt wird. So können sich auch Berufstätige neues Fachwissen aneignen und einen öffentlich-rechtlichen Abschluss erwerben.

Zusätzlich erhalten die Studenten kostenfrei alle Unterlagen, um sich auf die Ausbildereignungsscheinprüfung vorzubereiten.

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Teilnehmer in der Lage, eine leitende Position in gesundheitsorientierten Fitness- oder Wellnessanlagen, Reha- und Kureinrichtungen, Gesundheits- und Therapiezentren oder auch Krankenkassen und Versicherungen zu übernehmen.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.ist.de.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?