Erste-Hilfe als Wahlfach


Kall (pm) – Erste Hilfe als Wahlpflichtfach konnten jetzt Schüler der Kaller Hauptschule belegen. 14 Jungen und Mädchen der 8. und 9. Klasse ließen sich dabei zu Schulsanitätern ausbilden.

Der Fachlehrer Viktor Fröse ist für diese Ausbildung zuständig. Den hatte das Rote Kreuz zum Rettungssanitäter ausgebildet, und er gibt sein Wissen jetzt an seine Schüler weiter.

Das Roten Kreuz übergab den Schulsanitätern jetzt ein umfangreiches Unterstützungspaket: Dazu gehören neben T-Shirts, die die Schüler als Schulsanitäter kenntlich machen, auch ein Türschild für den Sanitätsraum, Ausbildungsmaterialien, Warnwesten und eine prall gefüllte Notfalltasche mit allem, was man für die Erstversorgung braucht.

Bert Spilles vom DRK wollte dieses Geschenk des Kreisverbandes noch mit einer Spende des Ortsvereines aufstocken: „Sagt mir einfach, was Ihr noch für Euren Schulsanitätsdienst braucht, ich kümmere mich darum.“ Alle Schulsanitätsdienste, die eng mit dem Roten Kreuz im Kreis Euskirchen zusammenarbeiten, werden mit Materialien unterstützt. Wenn die Schulsanitäter ein Jahr weiterhin aktiv bleiben, will das DRK sogar einen AED zur Verfügung stellen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?