Die Akut steht vor der Tür


(Foto: Messe Bremen)Bremen (pr) – Am 27. und 28. August 2010 findet die zweite „Akut – Deutsches Forum für Notfallmedizin & Rettung“ mit über 124 Fachvorträgen und Workshops, Fachausstellung und ganztägigem Aktionsprogramm im Messe-Centrum Bremen statt.

Am Freitag, den 27. August öffnet die „Akut“ ihre Pforten für Besucher, die sich über aktuelle Entwicklungen aus Notfallmedizin und Rettung informieren möchten. Zu den Vortragsthemen gehören in diesem Jahr unter anderem Kindesmisshandlungen, wobei der Schwerpunkt weniger auf der Behandlung und Versorgung bereits eingetretener Misshandlungen gelegt wird, sondern vielmehr der präventive Ansatz im Mittelpunkt steht.

Die Veranstalter der „Akut“ betreiben dieses Jahr einen erheblichen Aufwand für Übungen und Simulationen: Unter dem Motto „Dialog im Dunkeln“ stellt das Niedersächsische Ministerium für Inneres, Sport und Integration eine innovative, weltweit einzigartige, transportfähige und originalgetreue Ausbildungs-Straßentunnelanlage von über 16 Meter Länge gemäß RABT 2006 vor. Die Tunnelanlage besteht aus rund 12 Meter Tunnel, einem Portal und vier Meter Straße. Mit dem Tunnelmodell soll den Messe-Besuchern verdeutlicht werden, mit welchen Sicherheitsstandards Straßentunnel heute ausgestattet sind und wie sich die Verkehrsteilnehmer bei einem Schadensereignis zu verhalten haben und welche Maßnahmen die Feuerwehren ergreifen können.

Im Tauchturm der DLRG Horneburg zeigen Rettungstaucher ihre Fertigkeiten. Bootsführer und Rettungsschwimmer geben Auskunft zu ihrer Arbeit und zu den gezeigten Fahrzeugen sowie Rettungsbooten. Hierzu zählt auch ein Hovercraft der DLRG Bad Zwischenahn, der auf dem dortigen Revier unter anderem für die Eisrettung eingesetzt wird.

Der Besuch der Fachausstellung ist für Fachpublikum im Interschutz-Jahr kostenfrei. Die Freifläche steht allen Interessierten offen. Die Tageskarte für den Besuch der Fachvorträge kostet 25 Euro, eine Eintrittskarte für beide Tage 45 Euro. Die Karten sind an der Tageskasse erhältlich.

Fachpublikum erhält anerkannte Teilnahmebescheinigungen. Der Kongress ist für Mediziner mit zwölf Fortbildungspunkten (sechs Punkte pro Tag) bewertet, für Pflegende mit zehn Punkten (sechs Punkte pro Tag).

Mehr Information: www.akut-bremen.de

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?