Blick über die Grenze


Unna/München (pm) – Auch in diesem Sommer veranstaltet die H:G-Hochschule für Gesundheit und Sport wieder Symposien, die den Rettungsdienst im benachbarten Ausland im Fokus haben.

Vielen Rettungsassistenten dürfte die H:G als die Hochschule bekannt sein, die an den Standorten Berlin, München-Ismaning und Unna (bei Dortmund) den Studiengang „Sanitäts- und Rettungsmedizin“ anbietet. Die beiden Symposien wenden sich zum einen an die Studenten in diesem Studiengang, vor allem aber an die Fachöffentlichkeit, also das Rettungsfachpersonal und Notärzte aus der Region.

Thema des Symposiums, das am 8. Juni 2013 am Campus Unna stattfinden wird, lautet: „Blick über die Grenze – Rettungsdienst in Dänemark, Niederlanden und Luxemburg.“ Vor Ort referieren werden Ärztliche Leiter Rettungsdienst aus Dänemark und den Niederlanden sowie ein Vertreter des Rettungsdienstes aus Luxemburg.

Das Thema der zweiten Veranstaltung, die am 29. Juni 2013 am Campus München-Ismaning stattfinden wird, lautet: „Blick über die Grenze – Rettungsdienst in der Schweiz, Österreich und Tschechien.“ Dazu werden ein RD-Experte aus der Schweiz, ein Landesrettungskommandant aus Österreich sowie ein Notfallmediziner aus Tschechien vortragen.

Aktuelle Informationen zu den beiden Symposien sind auf der Homepage der Hochschule in der „News“-Rubrik zu finden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?