Ausgezeichnete Notaufnahme in Hildesheim


Team der Notaufnahme des St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim (Foto: DQS)Frankfurt/Main (pressebox) – Mit dem St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim hat jetzt erstmals eine deutsche Notaufnahme ein Zertifikat nach den von der Deutschen Gesellschaft Interdisziplinäre Notfallaufnahme (DGINA e.V.) formulierten Qualitätskriterien erhalten.

Dr. Michael Hillebrand, der die Auszeichnung aus der Hand der DQS-Branchenbeauftragten Dr. Margarete Mantke-Geiger entgegennahm, zeigte sich außerordentlich zufrieden: „Der positive Abschluss des Begutachtungsverfahrens bestätigt uns. Unsere hohe Qualität und ist natürlich ein Ansporn, diese weiter zu entwickeln”, so der Chefarzt der Hildesheimer Notaufnahme, in der jährlich mehr als 34.000 Patienten versorgt werden.

Mit der Etablierung des bundesweit ersten Qualitätszertifikats für Notfallaufnahmen hat die DGINA ein System geschaffen, das eine flächendeckende Versorgung der Notfallpatienten in den Kliniken nach modernsten und effektivsten Prinzipien sicherstellen soll. Das Zertifikat basiert auf einem an internationalen Standards der Notfallmedizin ausgerichteten Prüfverfahren, das durch die DQS (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) begutachtet wird.

Im Verfahren werden alle Strukturen, Prozesse und Abläufe auf den Prüfstand gestellt, darunter der Ausbildungsstand der Ärzte, die Ausstattung mit speziellen Einrichtungen der notfallmedizinischen Versorgung wie Schockraum und Isoliermöglichkeit sowie die Sicherstellung einer Rund-um-die-Uhr-Versorgung durch erfahrene Notfallmediziner. Darüber hinaus werden die Dokumentation der Abläufe und die Gewährleistung einer reibungslosen Kommunikation überprüft. Den Abschluss des Verfahrens bildet ein Audit, bei dem speziell ausgebildete Gutachter vor Ort alle Abläufe in der Notfallversorgung überprüfen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?