Ausbilder auf Sri Lanka


Volker Kleinert bildet Krankenwagenfahrer auf Sri Lanka fort.

Volker Kleinert bildet Krankenwagenfahrer auf Sri Lanka fort.

Hannover/Sri Lanka (JUH) – Lehrrettungsassistent Volker Kleinert schult im Auftrag der Johanniter-Auslandshilfe drei Monate lang Rettungshelfer und Erste-Hilfe-Ausbilder auf Sri Lanka.

Damit soll das Notfallrettungssystem, das die Johanniter in Zusammenarbeit mit der Schwesterorganisation St. John Ambulance aufgebaut haben, weiter verbessert werden.

Nach der Tsunami-Katastrophe in Sri Lanka hatten die Johanniter im Jahr 2006 in der Stadt Colombo ein Rettungssystem installiert und acht Rettungsfahrzeuge angeschafft. Zusätzlich wurden die Fahrer der Krankenwagen zu Rettungssanitätern ausgebildet.

Volker Kleinert (42), Lehrrettungsassistent an „Johanniter-Akademie, Bildungsinstitut Hannover“ , soll nun für die Johanniter-Auslandshilfe die Rettungssanitäter aus- und fortbilden. Zusätzlich wird Kleinert Trainer schulen, die in den fünf von den Johannitern errichteten Ausbildungseinrichtungen Erste-Hilfe-Kurse für die Bevölkerung anbieten.

Die Johanniter sind seit dem Tsunami im Dezember 2004 in Sri Lanka aktiv. Sie halfen während der Soforthilfephase über 90.000 Menschen mit Medikamenten und anderen Hilfsgütern, mehr als 30.000 Bedürftige wurden mit Trinkwasser versorgt. In den folgenden Jahren wurden 90 Familien beim Bau ihrer Häuser unterstützt sowie Erste-Hilfe-Ausbildungen und Aufklärungskampagnen über die sexuelle Ausbeutung von Kindern durchgeführt. Nach Abschluss der Projekte hatten die Johanniter im Dezember 2007 ihr Büro in Colombo geschlossen. Die weiteren Projektaktivitäten in der Erste-Hilfe-Ausbildung werden vor Ort von St. John Ambulance Sri Lanka betreut.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?